Zustiften: Leistungsfähigkeit langfristig sichern

Helfen Sie unserer Stiftung, langfristig zu wachsen und sichern Sie mit einer Zustiftung das dauer­hafte Be­stehen der Stif­tung Darm­er­krankungen! Der Geld­betrag, der als Zu­stif­tung gespendet wird, geht direkt in den Ver­mögens­stock der Stif­tung Darm­er­krankungen über. Mit den Zins­aus­schüt­tungen aus dem Stif­tungs­kapital werden die Förder­pro­gramme und die Arbeit der Stif­tung Darm­er­krankungen finanziert.

Ihre Zustiftung: So geht’s

Als Verwendungszweck tragen Sie für Ihre Zustiftung bitte auf dem Über­wei­sungs­träger „Zustiftung“ ein und als zweiten Ver­wen­dungs­zweck Ihren Namen und Ihre voll­ständige Anschrift.

Mit einer rechtsgültigen Zuwendungsbestätigung (Spendenbeleg) kann der Zu­stif­tungs­betrag als Sonder­abzug von der Ein­kommens­steuer beim Finanz­amt geltend gemacht werden. Dies ist für einen Betrag bis zu einer Million Euro bzw. bis zu einer Höhe von 20 % des Gesamt­be­trages der Ein­künfte oder 0,4 % der Umsätze und Löhne eines Unter­nehmens im Kalender­jahr möglich. Es ist ebenso möglich, den ge­spendeten Betrag als Zu­stiftung in den Ver­mögens­stock einer Stif­tung auch über einen Zeit­raum von zehn Jahren ver­teilt zu leisten.

Wir beraten Sie gern zu allen Möglichkeiten der Unterstützung unserer Stiftung und stellen Zu­wen­dungs­be­stätigungen aus, bitte wenden Sie sich an die Ge­schäfts­stelle der Stif­tung Darm­er­krankungen.

Spendenkonto

Bank: Hamburger Sparkasse
IBAN: DE14 2005 0550 1261 1557 56
BIC: HASPDEHHXXX
Kontonummer: 1261155756
Bankleitzahl: 200 505 50
Verwendungszweck:
„Zustiftung“
Ihr Name, Ihre Anschrift