Die Organisation der Stiftung Darmerkrankungen

Die „Stiftung Darmerkrankungen“ wurde 2007 in Hamburg gegründet. Die Ini­tia­toren sind inter­na­tional re­nom­mierte Ent­zün­dungs­medi­ziner und Wis­sen­schaft­ler. Die Stif­tung wird von der Vor­sitzen­den Prof. Dr. Tanja Kühbacher und dem Stif­tungs­rat ehren­amt­lich geführt. Das Kura­to­rium der Stif­tung mit nam­haften Ver­tre­tern aus ver­schie­denen gesell­schaft­lichen Berei­chen unter­stützt darüber hinaus, z. B. bei der Aus­wahl der Stipendiaten.

Vorsitzende

Prof. Dr. med. Tanja Kühbacher >>

Stiftungsrat

Prof. Dr. med. Stefan Schreiber >>


Hans-Ulrich Behr >>


PD Dr. med. Susanna Nikolaus >>


Dr. rer. nat. Dirk Seegert >>


Detlev Niemeyer >>

Kuratorium

PD Dr. med. Bernd Bokemeyer >>


Axel Friedmann >>


Edgar Friedrich
ist ehrenamtliches Mitglied des Kuratoriums. Er arbeitet als Rechtsanwalt und Notar in eigener Kanzlei in Schwarzenbek. Als Fachanwalt für Arbeitsrecht ist er vorrangig im Wirtschaftsrecht tätig.

„Jungen Menschen mit einer chro­nischen Er­krankung zu helfen, ihren eigenen Weg im Leben zu finden, halte ich für ein unter­stützens­wertes Anliegen.“


Birgit Kaltz >>


Büroleitung

Julia Unold >>