Die Organisation der Stiftung Darmerkrankungen

Die „Stiftung Darmerkrankungen“ wurde 2007 in Hamburg gegründet. Die Ini­tia­toren sind inter­na­tional re­nom­mierte Ent­zün­dungs­medi­ziner und Wis­sen­schaft­ler. Die Stif­tung wird von der Vor­sitzen­den Prof. Dr. Tanja Kühbacher und dem Stif­tungs­rat ehren­amt­lich geführt. Das Kura­to­rium der Stif­tung mit nam­haften Ver­tre­tern aus ver­schie­denen gesell­schaft­lichen Berei­chen unter­stützt darüber hinaus, z. B. bei der Aus­wahl der Stipendiaten.

Vorsitzende

Prof. Dr. med. Tanja Kühbacher >>

Stiftungsrat

Prof. Dr. med. Stefan Schreiber >>


Hans-Ulrich Behr >>


PD Dr. med. Susanna Nikolaus >>


Dr. rer. nat. Dirk Seegert >>


Detlev Niemeyer >>

Kuratorium

Dietrich Austermann
ist Jurist, Minister a. D. für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, war lang­jäh­riger Bundes­tags­ab­geord­neter und arbeitet heute über­wiegend ehrenamtlich.

"Ohne Chancengleichheit gibt es keine Gerechtigkeit. Die Stif­tung Darm­er­krankungen will bei­spiel­haft vielen jungen Men­schen in der ent­schei­denden Lebens­phase dazu verhelfen."


Rolf Becker >>


PD Dr. med. Bernd Bokemeyer >>


Axel Friedmann >>


Birgit Kaltz >>

Büroleitung

Julia Unold >>